• Vernetzung Erwerbssuchender und Menschen in ähnlich unsicheren Einkommensverhältnissen, darunter insbesondere Akademiker oder Personen mit vergleichbaren höheren Bildungsabschlüssen

  • Stabilisierung oder Überwindung der persönlichen Situation nach dem Prinzip der Hilfe zur Selbsthilfe (Solidarität in der Erwerbsunsicherheit).

  • Freiraum sich auszuprobieren sowie die eigene und fremde Persönlichkeiten zu entdecken.

  • Den gegenseitigen Informations- und Erfahrungsaustausch der Teilnehmer über erfolgreiche Strategien für das Erwerbsleben fördern. Wissen und der Kompetenzen der Mitglieder verknüpfen und bündeln.

  • Menschen präventiv einen Halt gegen eine ins soziale Abseits führende Tendenz zu geben.